Selbsthilfe und Rehabilitation

Gemeinschaftliche Selbsthilfe in Gruppen ist seit vielen Jahren in verschiedenen Indikationsbereichen ein wichtigr Baustein in der stationären und ambulanten medizinischen Rehabilitation (beispielsweise bei Krebserkrankungen, Diabetes mellitus, Rheuma). Aus dem Bereich der Suchtbehandlung sind Selbsthilfegruppen in allen Phasen des Rehabilitationsprozesses gar nicht mehr wegzudenken.

Große Bedeutung kommt der Arbeit von Selbsthilfegruppen bei der Nachsorge zu. Den konkreten und empirisch belegten Nutzen für Rehabilitandinnen und Rehabilitanden zeigen mehrere Studien auf. Selbsthilfegruppen bieten psychosoziale Unterstützung und soziale Aktivierung, Informationsgewinn und damit verbundene gezieltere Nutzung medizinischer Angebote ebenso wie gegenseitige Unterstützung im Alltag.

Positive Wirkungen der Selbsthilfe für die medizinische Rehabilitation ergeben sich jedoch nicht nur für den Bereich der Nachsorge. Ein Zusammenwirken ist in allen Phasen des Rehabilitationsprozesses von großer Bedeutung. Deshalb gilt es, schon während des Rehabilitationsprozesses Eigenaktivität zu fördern, Selbsthilfepotenziale zu wecken und Erfahrungen mit der Gruppenarbeit zu sammeln.

Als Fachkraft möchten Sie sich über Selbsthilfe informieren, suchen Sie Partnerinnen und Partner für eine Zusammenarbeit:
Viele Fragen und Erwartungen - Selbsthilfekontaktstellen helfen
Nach einer schweren Akuterkrankung oder bei einer chronischen Erkrankung wird die Leistungsfähigkeit in Alltag und Beruf wiederhergestellt oder wesentlich gebessert.
Rehabilitationsrichtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses
NAKOS-EXTRA 34
Berlin, September 2003, ISSN 1615-5904

Weiterführende Informationen zum Thema:

Ausschnitt aus dem Praxisleitfaden der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR). Beitrag von Bettina Möller-Bock im NAKOS INFO 95 (Juni) 2008.
Rehabilitationsrichtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses. Beitrag von Dr. Bettina Möller-Bock im NAKOS INFO 93 (Dezember 2007)
NAKOS-EXTRA 34
Berlin, September 2003, ISSN 1615-5904
Beitrag von Here Klosterhuis, Brigitte Gross und Marlis Winnefeld im selbsthilfegruppenjahrbuch 2002
Beitrag von Martina Klein im selbsthilfegruppenjahrbuch 2004
Informieren Sie sich hier weiter.
gemäß § 13 Abs. 2 Nr. 6 Neuntes Sozialgeseztbuch (SGB IX) in der Fassung vom 23. Februar 2012
Internetseite zum jährlichen Reha-Tag
zum Seitenanfang
0.543 sec