Seite drucken Sie befinden sich hier:  HOME  /  Aktuelles  /  Nachrichten
10.10.2017

NAKOS engagiert sich beim Aktionsbündnis Seelische Gesundheit

Selbsthilfe kann für Menschen mit psychischen Problemen eine wichtige Hilfeform sein

Die NAKOS ist neues Mitglied im Aktionsbündnis Seelische Gesundheit. Als bundesweite Initiative von Verbänden der Selbsthilfe sowie Organisationen und Institutionen aus den Bereichen Psychiatrie, Gesundheitsförderung und Politik setzt sich das Aktionsbündnis für einen offenen und toleranten Umgang mit psychischen Erkrankungen in der Gesellschaft ein. Zugleich will es über die Chancen der Früherkennung und Prävention informieren und Menschen ermuntern, Hilfe in Anspruch zu nehmen. "Gemeinschaftliche Selbsthilfe kann für Menschen mit seelischen Problemen oder Erkrankungen eine wichtige Hilfeform sein", so Dr. Jutta Hundertmark-Mayser, stellvertretende Geschäftsführerin der NAKOS. "Die Aufklärungs- und Öffentlichkeitsarbeit des Aktionsbündnisses unterstützen wir daher sehr gerne."

Derzeit führt die NAKOS selbst ein vom Bundesministerium für Gesundheit gefördertes Projekt "Gemeinschaftliche Selbsthilfe und seelische Gesundheit" durch. Ziel ist es, die Aufmerksamkeit für die Hilfeform Selbsthilfe in der Bevölkerung ebenso wie bei der professionellen Versorgung erhöhen und über die bundesweiten Strukturen und Anlaufstellen aufzuklären. "Es gibt zahlreiche Angebote, die jedoch häufig nicht ausreichend bekannt sind", so Hundertmark-Mayser.

Weitere Informationen: Aktionsbündnis Seelische Gesundheit