Seite drucken Sie befinden sich hier:  HOME  /  Aktuelles  /  Nachrichten
19.02.2021

Ideen für mehr interkulturelle Selbsthilfe

Rückblick auf die Tagung "Vielfalt in der Selbsthilfe"

Mit der Online-Tagung "Vielfalt in der Selbsthilfe" wurden im Januar 2021 Ideen gesucht, wie mehr Menschen mit Migrationshintergrund an die gemeinschaftliche Selbsthilfe herangeführt werden können. Bislang engagiert sich dieser Personenkreis eher wenig innerhalb der Selbsthilfe. Organisiert wurde die Veranstaltung von der Schader-Stiftung, gemeinsam mit dem Freiwilligenzentrum Darmstadt und dem Selbsthilfebüro Darmstadt.

Die Schader-Stiftung hat jetzt Tagungsergebnisse veröffentlicht. Zur Grundfrage, wie die Hindernisse verringert werden können, heißt es: "Einen Lösungsansatz stellt eine Aktivierungsphase dar, in der Migrant*innen an die Selbsthilfe von Personen herangeführt werden, denen sie vertrauen und mit denen sie sich identifizieren können. Geeignet dafür sind lokale Multiplikator*innen wie Gesundheitslots*innen, außerdem ehrenamtliche Mitarbeiter*innen der Selbsthilfeorganisationen aus verschiedenen Kulturkreisen."

Zusätzliche Probleme im ländlichen Raum
Die Situation im ländlichen Raum wurde eigens diskutiert: Lange Anfahrtswege, schlechte Verkehrsanbindungen, fehlende Stadtteilbüros oder interkulturelle Cafés erschweren dort die Lage. "Um trotz dieser Schwierigkeiten die Selbsthilfe im ländlichen Raum langfristig zu stärken, ist ein Fokus auf die aufsuchende Arbeit nötig: durch kultursensible Informationsveranstaltungen vor Ort können größere Personenkreise erreicht werden als bisher, was den Bestand und die Gründung weiterer Selbsthilfegruppen fördert." Ein digitaler Austausch ist nur begrenzt umsetzbar, auch weil "den Migrant*innen oft auch ein geeigneter privater Rückzugsort fehlt, von dem aus sie an den Treffen der Gruppe teilnehmen können."

Insgesamt 80 Teilnehmende aus Wissenschaft, Selbsthilfe, Politik und dem Sozial- und Gesundheitssystem tauschten sich bei der Tagung aus. Fachlich unterstützt wurde die Veranstaltung von der NAKOS sowie dem WIR-Projekt.

Quelle: Schader-Stiftung | www.schader-stiftung.de (PDF)

Mehr Information zur Stärkung interkultureller Selbsthilfe
finden Sie in unserer Publikation NAKOS Konzepte und Praxsis 2: Selbsthilfe bei Migrantinnen und Migranten fördern und untersützen