Seite drucken Sie befinden sich hier:  HOME  /  Informationen  /  Basiswissen  /  Selbsthilfekontaktstellen

Was genau bieten Selbsthilfekontaktstellen?

Selbsthilfekontaktstellen unterhalten vielfältige Angebote:
 

  • Sie informieren und klären über gemeinschaftliche Selbsthilfe und die verschiedenen Arbeitskonzepte auf.
  • Sie stellen den Kontakt zu bestehenden Selbsthilfegruppen her.
  • Sie unterstützen bei der Suche nach Gleichbetroffenen und bei der Gruppengründung.
  • Sie vermitteln oder stellen Räume und Bürotechnik zur Verfügung.
  • Sie helfen Interessierten in Beratungsgesprächen zu klären, ob sie an einer Selbsthilfegruppe teilnehmen beziehungsweise eine neue gründen, professionelle Hilfeangebote wahrnehmen oder andere Wege des Engagements einschlagen wollen.
  • Sie helfen Selbsthilfegruppen in Beratungsgesprächen, die Ziele und das Vorgehen zu klären.
  • Sie beraten bei Schwierigkeiten der Gruppenarbeit.
  • Sie koordinieren den Austausch und die Zusammenarbeit mit anderen Selbsthilfegruppen und vernetzen diese.
  • Sie informieren über finanzielle Fördermöglichkeiten.
  • Sie geben Hinweise auf Angebote der professionellen Versorgung in der Stadt oder der Region.
  • Sie beraten und unterstützen bei der Öffentlichkeitsarbeit und bei der Durchführung von Veranstaltungen.
  • Sie sind ein Sprachrohr der gemeinschaftlichen Selbsthilfe gegenüber der Öffentlichkeit.
  • Sie sind eine Brückeninstitution zwischen dem professionellen Versorgungssystem und dem Selbsthilfesystem und vermitteln Kontakte zu Fachleuten, Journalist/innen und Verantwortlichen in Verbänden und Verwaltungen.