Seite drucken Sie befinden sich hier:  HOME  /  Informationen  /  Fachwissen  /  Selbsthilfe in Deutschland

Erfolgsgeschichte

Die Entwicklung der gemeinschaftlichen Selbsthilfe insbesondere im Gesundheitsbereich ist eine Erfolgsgeschichte. War in den 1970er Jahren noch von „wild gewordenen Patientenmeuten" die
Rede, so genießen die Gruppen und Organisationen der gesundheitsbezogenen Selbsthilfe inzwischen in Fachwelt, Politik und Gesellschaft immer mehr Respekt und Anerkennung.

Die Verankerung der Selbsthilfeförderung im Sozialgesetzbuch ist ein Ausdruck davon. Die gesundheitsbezogene Selbsthilfe wird zudem immer stärker in die gesundheitliche Versorgung einbezogen: Kooperationen werden gesucht und aufgebaut – von Seiten der Selbsthilfe wie von Seiten der professionellen Versorgung. Die Mitwirkungsmöglichkeiten im System sind gestiegen.

In unserer Gesellschaft vollzieht sich ein technischer, sozialer und demografischer Wandel (Digitalisierung, Alterung und Migration), der auch erhebliche Auswirkungen auf die gemeinschaftliche Selbsthilfe hat. Dies alles bringt auch große Herausforderungen mit sich.

DOWNLOADS""

DOWNLOADS

Strukturen der Selbsthilfe in Deutschland
Selbsthilfelandschaft in Deutschland
NAKOS Studien | Selbsthilfe im Überblick 7 | Zahlen und Fakten 2017 | Übersicht 4.3 | 2017

Strukturierte Patientenbeteiligung gemäß § 140f SGB V
NAKOS Studien | Selbsthilfe im Überblick 7 | Zahlen und Fakten 2017 | Übersicht 4.4 | 2017

Selbsthilfe in Deutschland
Jutta Hundertmark-Mayser, Wolfgang Thiel
In: Gesundheit in Deutschland. Gesundheitsberichterstattung. Hrsg. Robert Koch Institut, Berlin 2015

Gesundheitsbezogene Selbsthilfe in Deutschland – Entwicklungen, Wirkungen, Perspektiven (SHILD)
Ergebnisse: Publikationen und Präsentationen, Hamburg 2016