Seite drucken Sie befinden sich hier:  HOME  /  Informationen  /  Fachwissen  /  Selbsthilfe in Deutschland

Verbreitung von Selbsthilfeunterstützungseinrichtungen

In Deutschland existieren fast dreihundert Selbsthilfekontaktstellen und -unterstützungsstellen, die zusätzliche Außenstellen unterhalten und damit Unterstützungsangebote für gemeinschaftliche Selbsthilfe an 346 Orten erbringen (Stand: August 2019).

295 Einrichtungen erbringen die Selbsthilfeunterstützung in Hauptaufgabe, das heißt als alleinige Leistung. Sie werden als Selbsthilfekontaktstellen bezeichnet. 51 Einrichtungen erbringen die Selbsthilfeunterstützung in Nebenaufgabe, das heißt neben anderen Aufgaben. Diese sind Selbsthilfeunterstützungsstellen.

In Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Bayern, Berlin, Sachsen, Thüringen und Baden-Württemberg halten das Selbsthilfebüro Niedersachsen, die KOSKON NRW, die SeKo Bayern, SEKIS Berlin, die Landeskontaktstelle für Selbsthilfe Thüringen und SEKIS Baden-Württemberg ein landesweites Informations-, Beratungs- und Verknüpfungsangebot bereit. Auf Bundesebene informiert und vermittelt die NAKOS in Berlin, die Nationale Kontakt- und Informationsstelle zur Anregung und Unterstützung von Selbsthilfegruppen.

Die Angebotsstruktur der themenübergreifenden professionellen Einrichtungen der Selbsthilfeunterstützung in den 16 Bundesländern weist Unterschiede auf. In den großen Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen gibt es ein relativ breit gestreutes Angebot an Selbsthilfekontakt- und unterstützungsstellen. In anderen Bundesländern existiert nur ein mittleres, in manchen nur vereinzeltes Angebot an örtlichen / regionalen Einrichtungen zur Unterstützung gemeinschaftlicher Selbsthilfe.

Insbesondere für die kleineren Bundesländer und einige Flächenländer ist das Angebot gering und nicht flächendeckend. In zahlreichen Landkreisen gibt es keine professionelle Anlaufstelle für Selbsthilfegruppen und -interessierte. Eine Auswertung der NAKOS (2015) ergab, dass in 266 von 414 Gebietskörperschaften in Deutschland Einrichtungen zur Selbsthilfeunterstützung existieren. Entsprechend haben Bürger*innen in 64 Prozent der Stadt- und Landkreise Zugang zu einer Selbsthilfekontaktstelle oder einer Selbsthilfeunterstützungsstelle, in 36 Prozent jedoch nicht.

Die Trägerstruktur stellt sich bundesweit so dar: freie Träger 54,5 %, öffentliche Träger 30,8 %, private Träger 9,4 %, AOKn 5,3 %. Zu den freien Trägern zählen kleinere Vereine mit 24,1 %, der Deutsche Paritätische Wohlfahrtverband (DPWV) mit 14,7 %, das Deutsche Rote Kreuz (DRK) mit 3,4 %, die Caritas mit 3,7 %, die Arbeiterwohlfahrt (AWO) mit 4,5 % sowie Sonstige mit 4,1 %. Zu den öffentlichen Trägern zählen die Gesundheits- und Sozialämter mit 24,4 %, die Landratsämter mit 3,4 %, die Volkshochschulen (VHS) mit 1,1 % sowie Sonstige mit 1,9 %. In den Bundesländern ergeben sich jedoch Unterschiede (Stand: Oktober 2017)

Selbsthilfekontaktstellen und Selbsthilfeunterstützungsstellen arbeiten niedrigschwellig und bürgernah und haben ein hohes Besucheraufkommen. Gute Erreichbarkeit und eine einfache Zuwegung auch für kranke Menschen sowie Menschen mit Behinderungen sind zentrale Qualitätsmerkmale für diese Kontakt- und Begegnungsstätten. Die letzte Abfrage zeigte, dass fast 86 Prozent (85,8 Prozent, Stand Oktober 2017) der 296 Selbsthilfekontaktstellen und Selbsthilfeunterstützungsstellen über einen barrierefreien Zugang verfügt.

DOWNLOADS""

DOWNLOADS

Selbsthilfeunterstützungseinrichtungen in Deutschland
NAKOS Studien | Selbsthilfe im Überblick 5 | Zahlen und Fakten 2017 | Kapitel 1
NAKOS 2017

Selbsthilfeunterstützungseinrichtungen in den Bundesländern
NAKOS Studien | Selbsthilfe im Überblick 5 | Zahlen und Fakten 2017 | Kapitel 2
NAKOS 2017

Selbsthilfeunterstützungseinrichtungen bezogen auf Einwohner/innen
NAKOS Studien | Selbsthilfe im Überblick 5 | Zahlen und Fakten 2017 | Kapitel 3
NAKOS 2017

Unterstützte Gruppen bei Selbsthilfeunterstützungseinrichtungen
NAKOS Studien | Selbsthilfe im Überblick 5 | Zahlen und Fakten 2017 | Kapitel 4
NAKOS 2017

Träger von Selbsthilfeunterstützungseinrichtungen
NAKOS Studien | Selbsthilfe im Überblick 5 | Zahlen und Fakten 2017 | Kapitel 5
NAKOS 2017

DOWNLOADS""

DOWNLOADS

NAKOS Studien
Selbsthilfe im Überblick 5 | Zahlen und Fakten 2017
NAKOS 2017

Selbsthilfe in Deutschland
Jutta Hundertmark-Mayser, Wolfgang Thiel
In: Gesundheit in Deutschland. Gesundheitsberichterstattung. Hrsg. Robert Koch Institut, Berlin 2015

Gesundheitsbezogene Selbsthilfe in Deutschland – Entwicklungen, Wirkungen, Perspektiven (SHILD)
Ergebnisse: Publikationen und Präsentationen, Hamburg 2016

SHILD-Studie: Fact Sheets
Hamburg 2018