Seite drucken Sie befinden sich hier:  HOME  /  Informationen  /  Förderung  /  Öffentliche Hand

Öffentliche Hand

Die Förderung der Selbsthilfe durch die öffentliche Hand (Bund, Länder und Kommunen) wird sehr unterschiedlich gehandhabt.

Auf Bundesebene erfolgt eine Förderung vornehmlich durch das Bundesministerium für Gesundheit (BMG).

In den Bundesländern gibt es für die Selbsthilfeförderung keine gesetzliche Verpflichtung. Die Förderung der Selbsthilfe ist eine „freiwillige” Leistung. Daher ist auch die Förderpraxis überaus unterschiedlich.

Bis 2007 dokumentierte die NAKOS die Selbsthilfe-Fördermaßnahmen durch die Länder in der Bundesrepublik Deutschland. Eine aktuelle Befragung wurde in 2014 durchgeführt. Die Ergebnisse wurden in der 4. Ausgabe der Reihe NAKOS STUDIEN Zahlen und Fakten veröffentlicht.

Titelbild der Publikation

Selbsthilfeförderung durch die Bundesländer in Deutschland im Jahr 2013
NAKOS 2014

In den Kommunen werden örtliche Selbsthilfegruppen sowie Selbsthilfeunterstützungseinrichtungen finanziell gefördert. Es handelt sich ebenfalls um freiwillige Leistungen. Statistiken über Fördersummen existieren nicht.

DOWNLOADS""

DOWNLOADS

NAKOS-Studien: Selbsthilfeförderung durch die Bundesländer
Jutta Hundertmark-Mayser (NAKOS)
NAKOS INFO 112 | 2015

Selbsthilfeförderung durch die Bundesländer in Deutschland 2013
NAKOS Studien | Selbsthilfe im Überblick 4 | 2014

Selbsthilfeförderung durch die Bundesländer in Deutschland 2007
Ergebnisse der Befragung der zuständigen Landesministerien zur Selbsthilfeförderung
NAKOS Studien | Selbsthilfe im Überblick 1.1 | 2007