Seite drucken Sie befinden sich hier:  HOME  /  Themen  /  Selbsthilfe und Pflege  /  Beratung

Pflegestützpunkte und Pflegeberatung

Seit 2008 besteht das Recht auf eine wohnortnahe, unabhängige und kostenfreie Pflegeberatung. Die Einrichtung von so genannten Pflegestützpunkten ist in den einzelnen Bundesländern unterschiedlich organisiert.

Telefonische Beratung bundesweit kostenfrei

Wenn eine Person zum Pflegefall wird, so ist der Beratungsbedarf groß. Dies gilt sowohl für die Betroffenen als auch für die Familienangehörigen. Eine erste Anlaufstelle ist oftmals der Hausarzt oder die Hausärztin. Ärzte wie Patienten können sich an "COMPASS Private Pflegeberatung" wenden.

COMPASS ist ein Tochterunternehmen des Verbandes der Privaten Krankenversicherung e.V. und ermöglicht seit 2009 mit 200 Pflegeberaterinnen und Pflegeberatern bundesweit die Pflegeberatung. Die telefonische Pflegeberatung steht unter der gebührenfreien Telefonnummer 0800 / 101 88 00 montags bis freitags von 8 bis 19 Uhr und samstags von 10 bis 16 Uhr zur Verfügung.

www.compass-pflegeberatung.de

 

Pflegeberatung in Deutschland
Informationen und Linkliste vom Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP)

Pflegestützpunkte in Deutschland
Informationen für Menschen mit Behinderung und Linkliste von www.einfach-teilhaben.de. Alle Beiträge auch in LEICHTER SPRACHE.

Bundesministerium für Gesundheit: Pflegeberater
Ausführliche Informationen über den gesetzlichen Anspruch auf Pflegeberatung

Empfehlungen zur Pflegeberatung vom GKV-Spitzenverband

Richtlinien nach Paragraph 7a Absatz 3 Satz 3 SGB XI zur Anzahl und Qualifikation der Pflegeberaterinnen und Pflegeberater zum Download zur Verfügung.