Seite drucken Sie befinden sich hier:  HOME  /  Aktuelles  /  Selbsthilfe und Corona

Covid-19-Selbsthilfe – überregionale Vernetzung

Vernetzungstreffen der NAKOS sowie örtliche und landesweite Unterstützungsmöglichkeiten

Bundesweite Vernetzungstreffen der Covid-19-Selbsthilfe
Die NAKOS hat gemeinsam mit der Selbsthilfekoordination Bayern 2021 und 2022 bundesweite Vernetzungstreffen für Mitglieder der Covid-19-Selbsthilfe veranstaltet:

Covid-19-Selbsthilfe: Follow-Up-Vernetzungstreffen am 27. Januar 2022
Die NAKOS hat gemeinsam mit der Selbsthilfekoordination (SeKo) Bayern am 27. Januar 2022 ein zweites bundesweites Vernetzungstreffen der Covid-19-Selbsthilfe veranstaltet. Der Austausch von 37 Teilnehmenden und Akteur*innen zeigte: In jüngster Zeit entstehen immer mehr Selbsthilfegruppen von Long-Covid- und Post-Covid-Erkrankten und zusätzlich überregionale Zusammenschlüsse. So haben sich die Gruppen in Nordrhein-Westfalen seit der Kick-Off-Veranstaltung im Dezember 2021 regelmäßig ausgetauscht. In Bayern konkretisiert sich die Gründung einer Landesorganisation.

Die teilnehmenden Gruppen berichteten von vielen Anfragen weiterer Betroffener. Long-Covid- und Post-Covid-Erkrankte suchen etwa nach geeigneten Reha-Möglichkeiten. Auch rechtliche Fragen zur Anerkennung als Behinderung oder Berufsunfähigkeit sind für viele Betroffene weiter ungeklärt. Die Teilnehmenden äußerten auch den Wunsch, die Anliegen von Long-Covid- und Post-Covid-Erkrankten politisch stärker zu vertreten und mit validen Zahlen zur Anzahl Betroffener und Engagierter zu untermauern.

Covid-19-Selbsthilfe: Kick-off-Veranstaltung am 2. Dezember 2021
Die Online-Konferenz richtete sich an Menschen, die an Covid-19 erkrankt waren und sich in Selbsthilfegruppen und Selbsthilfeinitiativen zusammengeschlossen haben.

Dieses virtuelle Treffen bot der deutschsprachigen Covid-19-Community erstmalig einen Rahmen, um sich kennenzulernen, auszutauschen und sich weiter zu vernetzen. Selbsthilfeinitiativen hatten die Gelegenheit, sich und ihre Arbeit vorzustellen und gemeinsam Ziele ihres Engagements zu formulieren.
Mehr zur Veranstaltung: www.nakos.de/aktuelles/nachrichten

Unterstützungsmöglichkeiten vor Ort und auf Landesebene
Selbsthilfegruppen von Long-Covid- und Post-Covid-Erkrankten werden bei Bedarf von verschiedener Seite unterstützt. An rund 350 Orten bestehen Selbsthilfekontaktstellen, die Gruppen beraten und etwa bei der Öffentlichkeitsarbeit und Raumsuche helfen.

In acht Bundesländern können sich Gruppen an die landesweiten Selbsthilfekontakt- und -koordinierungsstellen wenden. Darüber bestehen in den meisten Bundesländern Landesarbeitsgemeinschaften, in denen sich die örtlichen Selbsthilfekontaktstellen zusammengeschlossen haben.

Interessierte Selbsthilfegruppen finden alle Unterstützungseinrichtungen in der NAKOS-Datenbank ROTE ADRESSEN: www.nakos.de/adressen/rot

Corona-Selbsthilfegruppen

data/Bilder/Startseite/Corona-Selbsthilfegruppen.png

Eine Übersicht

Covid-19-Erkrankte, Angehörige, weitere Betroffene

INFORMIEREN

Online-Portal zu
Long Covid

Informationen und Anlaufstellen zu den Langzeitfolgen von Corona: www.longcovid-info.de

MITREDEN

Podcast "SeKo on Air"

Die Selbsthilfekoordination Bayern startete 2022 ihren Podcast "SeKo on Air". Ein Schwerpunkt ist die Situation während der Corona-Pandemie.

Chronisch krank während der Pandemie

data/Bilder/Fachpublikationen/NAKOS-INFO-123.jpg

Im NAKOS INFO 123 beleuchten 15 Beiträge die gemeinschaftliche Selbsthilfe zwischen Solidarität und Selbstvertretung.
NAKOS | Juni 2021

Selbsthilfe in Zeiten von Corona

data/Bilder/Fachpublikationen/NAKOS-INFO-122.jpg

Das NAKOS INFO 122 beschreibt in einem Sonderteil das politische Engagement der Selbsthilfe und die digitalen Herausforderungen.
NAKOS | Oktober 2020

SERVICE

Digitale Selbsthilfe