Seite drucken Sie befinden sich hier:  HOME  /  Aktuelles  /  Nachrichten
06.10.2017

Selbsthilfeverband intakt e.V. bietet E-Mail-Beratung bei Sozialer Phobie

Niederschwelliges Angebot soll Wege aus der Isolation aufzeigen

Für Schüchterne ist es besonders schwer, sich anderen Menschen zu offenbaren. Der Verein intakt e.V. für Selbsthilfe bei Sozialer Phobie hat es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, eine erste Anlaufstelle zu bieten, die niederschwellig erreichbar ist: eine Mail-Beratung. Über die Adresse beratung-schuechterne@web.de können alle, die vermuten, unter sozialen Ängsten zu leiden, Kontakt zum Verein aufnehmen, um sich dort eine erste Information einzuholen, wie sich Schüchternheit von Sozialer Phobie unterscheidet, welche therapeutischen Hilfsangebote es gibt, ob eine Selbsthilfegruppe in Frage kommt, wie man diese findet und wie der Einstieg in eine solche erleichtert wird.

Auskunft bei der Mail-Beratung geben Betroffene, die bereits Erfahrungen mit dem Krankheitsbild gesammelt haben und die einen Überblick über die Verteilung von Selbsthilfegruppen in Deutschland besitzen. Zudem können sie empathisch auf Fragen eingehen, die sich Menschen mit Sozialer Phobie stellen, beispielsweise, wie Kontakte zu Familie, Angehörigen und Freunden aufrecht gehalten oder wieder aufgebaut werden können, wie mit der Einschränkung im Alltag, im Beruf, Schule, Studium oder Ausbildung umgegangen werden kann oder welche Selbsthilfemaßnahmen effektiv sein könnten, um wieder neues Vertrauen in sich und die Umwelt zu gewinnen.

Die E-Mail-Beratung ist ehrenamtlich und kostenlos. Anonymität ist möglich, Vertraulichkeit wird gewährleistet. Der Verein intakt e.V. wurde 2004 ins Leben gerufen und hilft bei der Gründung und Leitung von Selbsthilfegruppen zu Sozialer Phobie. Er versteht sich als deren Interessenvertreter, vermittelt Betroffenen Kontakte zu den passenden Gruppen, stellt Materialien zur Verfügung, berät Erkrankte und deren Angehörige und startet regelmäßig Projekte wie beispielsweise die Buchveröffentlichung "Der ängstliche Panther". Er ist als gemeinnützig anerkannt.

E-Mail-Beratung unter: beratung-schuechterne@web.de

Quelle: intakt e.V., Pressemitteilung vom 06.10.2017