NAKOS

HERZLICH WILLKOMMEN bei der NAKOS – Nationale Kontakt- und Informationsstelle zur Anregung und Unterstützung von Selbsthilfegruppen!

Selbsthilfeadressen finden

Sie suchen Ansprechpartner oder eine Selbsthilfegruppe? Dann geben Sie hier ihr Thema, einen Ort oder eine Postleitzahl ein:

Seite drucken Sie befinden sich hier:  HOME
Präventionsgesetz verabschiedet

Selbsthilfe wird gestärkt

Die gesundheitliche Selbsthilfe in Deutschland erhält ab 2016 jährlich rund 30 Millionen Euro zusätzliche Förderung durch die Krankenkassen. Das vom Bundestag am 18. Juni 2015 beschlossene Präventionsgesetz sieht vor, dass die Krankenkassen für Selbsthilfegruppen, -vereinigungen und -kontaktstellen ab dem kommenden Jahr je Versicherten 1,05 Euro statt wie bisher 0,64 Cent zur Verfügung stellen.

Öffentlichkeitskampagne

Junge Selbsthilfe mit Herz

data/Bilder/Illustrationen/JM-U-Bahn2.gif

Blickfang in der Berliner U-Bahn: Leuchtend grüne Banner mit rotem Herz machen auf das Portal für junge Selbsthilfe aufmerksam.

Betroffenensuche des Monats

Emetophobie

In der Betroffenensuche des Monats Juli geht es um die Angst vor dem Erbrechen: Emetophobie. Die Autorin des Beitrags möchte eine Selbsthilfegruppe gründen, um sich mit anderen über die Auswirkungen dieser relativ unbekannten phobischen Erkrankung austauschen zu können. "Besonders wichtig ist es, über die Gefühle und Ängste reden zu können, um gegenseitiges Verständnis zu erlernen und Ängste abzubauen", sagt sie.

29.07.2015
Engagement-Botschafter/innen 2015 ernannt

Gemeinsam für bürgerschaftliches Engagement werben

28.07.2015
UPD: Laumann verteidigt Verfahren

Begründung zur Entscheidung erst nach Abschluss des Vergabeverfahrens

07.-09.08.2015 · Hennef
Erlebniswochenende für junge Menschen mit Schädelhirnverletzungen

Veranstalter: ZNS-Hannelore Kohl Stiftung und Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung

26.08.2015 · Gelsenkirchen
Potentiale erkennen, fördern und nutzen

8. Fachforum zum Wiedereinstieg von Frauen mit Behinderung in die Arbeitswelt
Veranstalter: NetzwerkBüro Frauen und Mädchen mit Behinderung / chronischer Erkrankung NRW

NAKOS NEWSLETTER Juli 2015
Schwerpunkt: Betroffene suchen Betroffene
 

In der aktuellen Ausgabe unseres NAKOS NEWSLETTER informieren wir Sie unter anderem über folgende Themen:

  • Recherchen zur NAKOS-Datenbank ROTE ADRESSEN gestartet
  • Betroffene suchen Betroffene: Gemeinsame Themenliste aktualisiert
  • Mehr Fördermittel für die Selbsthilfe
  • DAG SHG: Kritik an geplanter Umwandlung der UPD
  • Neue Angebote auf www.patient-und-selbsthilfe.de

Sie können den Newsletter hier herunterladen: NAKOS Newsletter Juli 2015

Weitere Internetangebote der NAKOS

selbsthilfe-interaktiv.de Die junge Seite der NAKOS Internetseite Patient und Selbsthilfe Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien